Herzlich Willkommen

beim Naturtheater Hayingen

SPIELZEIT SOMMER 2021 IM NATURTHEATER HAYINGEN

Absage der Freilichttheaterproduktion DON QUICHOTTE von dr Alb ra für 2021 

Zwar gibt es die berechtigte Hoffnung, dass im Sommer wieder Kulturveranstaltungen im Freien möglich sein werden, jedoch kann man nur aufführen, was man zuvor auch proben konnte. Und dies ist im Moment und in den nächsten Wochen noch nicht möglich. 

Aus diesem Grund hat der Vorstand des Kultur- und Theatervereins Hayingen e.V. sich schweren Herzens dafür entschieden, die Produktion des traditionellen Freilichtheaterstücks auch in diesem Jahr abzusagen. DON QUICHOTTE von dr Alb ra wird erneut verschoben, nun auf 2022. 

Stattdessen wird derzeit viel geplant und vorbereitet, was wir in diesem Sommer alternativ bieten können im Tiefental. Sobald die Aufführungen fest stehen, finden Sie sie in unserem Spielplan.

Vorab sei verraten: Wir planen zwei kleinere eigene Produktionen, darunter einen Märchentheaterspaziergang. Er beginnt auf unserer Bühne und führt weiter nach hinten ins Tal, in eine Märchenwelt. Kurze Szenen aus verschiedenen Märchen werden im Wald und auf den Felsen des Tals lebendig. Die Zuschauer gehen in kleinen Gruppen von Station zu Station.

Außerdem möchten wir einige Freilichtkinoveranstaltungen organisieren sowie Gastspiele möglich machen. In diesem Jahr wird es, anstatt wie in den letzten Jahren zwei, nun sechs Tiefental-Kultur-Events geben in Kooperation mit SBE (Stefan Buck Entertainment). Darauf freuen wir uns! 

Freuen Sie sich mit uns auf eine etwas andere Saison 2021 im Naturtheater Hayingen!

Interessierte Mitwirkende für den Märchentheaterspaziergang sind eingeladen sich zu melden unter info@naturtheater-hayingen.de und 07386/286. Gesucht werden Prinzessinnen und böse Stiefmütter, freche und liebe, ängstliche und mutige Kinder, Waldgeister und Hexen, Prinzen und Edelleute, Rumpelstilzchens, Wölfe und Frau Holle. Wir haben Rollen für Kinder, Jugendliche, ebenso wie junge, mittelalte und ältere Erwachsene! Wir hoffen ab Juni spätestens Juli mit Präsenzproben starten zu können. Davor kann, wie es möglich ist, online geprobt werden. Durch geplante Doppeltbesetzungen der Rollen hat der einzelne Schauspieler nur wenige Aufführungsverpflichtungen (ca. 4 - 6 Termine, verteilt auf Juli, August und September).

Mitmachen - Spaß haben - Freude machen

Zu den Spielzeiten 2021



Spielclub_inklusiv präsentiert sich mit Abschlussfilm

Wie das Sommerstück im Tiefental mit dem großen NTH-Ensemble konnten 2020 auch die Winter-Aufführungen des Spielclub_inklusiv pandemiebedingt nicht stattfinden. 

Zum Abschluss des Projekts „Gemeinsam in die Vielfalt wachsen“, von dem der Spielclub_inklusiv zentraler Bestandteil war, möchte sich dieser trotzdem der Öffentlichkeit zeigen. Deshalb haben die Teilnehmenden zwischen November 2020 und Januar 2021 ihre eigenen Homevideos aus dem Lockdown gedreht, die das Leitungsteam schließlich zu einem Gemeinschaftswerk zusammengefügt hat. 


Statt auf der Bühne präsentiert sich der Spielclub_inklusiv nun also mit einem kleinen Film: 



Mehr über den Spielclub_inklusiv außerdem im folgenden Video oder hier:


Damit der Spielclub_inklusiv weitergehen kann, brauchen wir IHRE UNTERSTÜTZUNG. Helfen Sie uns mit einer selbstgewählten Spende auf das Konto des 

Kultur- und Theatervereins Hayingen e.V.
Kreissparkasse Reutlingen
DE75 6405 0000 0100 1310 75
Verwendungszweck: Spielclub_inklusiv 

Sofern die Finanzierung gesichert werden kann, ist das nächste Projekt des Spielclub_inklusiv für den Zeitraum Herbst 2021 bis Winter 2022 geplant. Das Angebot wird zugangsoffen sein. Wer mit einsteigen möchte, wendet sich bitte an: marksundschleker@naturtheater-hayingen.de



Spielclub_inklusiv
Geplante Aufführungen leider abgesagt

Aufgrund der Pandemielage im Winter 2020 konnten die für November und Dezember angesetzten Aufführungen des Spielclub_inklusiv zum Abschluss des Projektes „Gemeinsam in die Vielfalt wachsen“ leider nicht stattfinden.


Und das war geplant: 



SUPERHEROES_SOTTE WIE MIR

Wenn Andi nicht gerade als Gärtner für irgendwen Rasen mäht, fliegt er als Astro-Man durchs All und beschützt die Erde vor herunterfallenden Kometen. Ella drückt eigentlich noch die Schulbank, doch als Aqua-Girl rettet sie die Weltmeere. Gerlinde macht in der Werkstatt alles, was der Chef ihr sagt – aber halb so schlimm, denn als Bodensia zaubert sie alles Böse einfach weg.  

Auf der Alb wimmelt es von verkappten Superheld*innen. Sie könnten verschiedener nicht sein, doch sie alle haben das gleiche Ziel: Die Welt retten. Aber das ist gar nicht so einfach, wenn man dabei ganz alleine ist. Man kann ja auch nicht überall gleichzeitig sein. Wo also anfangen und womit?

Wie schön wäre es doch, wenn da noch Andere wären, die mit einem selbst gemeinsame Sache machen. Darum treffen sich 14 schwäbische Superheroes zu einer Kennenlernfete. Sie wollen sich austauschen – darüber, wer sie sind und wie sie vorgehen wollen, bei der Weltrettung. Aber wie soll das klappen, wenn man schon daran scheitert, sich auf eine Tanzmusik zu einigen. Wie soll man denn gemeinsam die Welt retten wenn man nicht einmal gemeinsam feiern kann? Und dann ist auch noch Corona – Abstandhalten steht auf dem Plan.
Noch schwieriger, gemeinsam anzupacken, wenn immer irgendjemand am Hände desinfizieren ist.

14 Menschen und ihre heldischen Alter Egos zwischen vorsichtiger Annäherung, gemeinsamem Aufbruch und kollektivem Scheitern. Auf der Suche nach Sinn, Zusammenhalt und Glück.
Sotte wie mir.



Konzeption und Leitung
Silvie Marks und Johannes Schleker vom Theaterduo marks&schleker
Kostüm und Ausstattung
Katharina Müller
Technik
Wolfram Heyd


Zum Spielclub_Inklusiv 



Was sonst passiert?

In den Kreativwerkstätten finden und fanden, so es die Hygienekonzepte ermöglich(t)en, kleinere Workshops in den Bereichen Nähen und Technik statt.
Zu den Kreativwerkstätten 


Die Produkte der Nähwerkstatt können nun erworben werden:

Unterstützen Sie unser Theater. Tragen Sie mund.ART. 

So zeigen Sie Flagge für das Naturtheater Hayingen in der Coronazeit:
Bestellen Sie Ihre persönliche mund.ART Maske und unterstützen Sie uns Theater mit Ihrer selbstgewählten Spende.
Infos zu mund.ART

Gisela Schleker ist seit vielen Jahren engagiert im Naturtheater Hayingen. Sie leitet nun u. A. die Kreativwerkstatt NÄHEN und hat mit ihrer Truppe viele schöne Masken hergestellt!


Absage Freilichttheater 2020

Nun ist es soweit und wir mussten die Entscheidung treffen, das Sommerstück DON QUICHOTTE - von dr Alb ra abzusagen. Wir können nicht absehen, wann Proben möglich wären und ob wir sie erfolgreich beenden könnten. Dafür ist die derzeitige Lage aufgrund der Corona - Pandemie und der daraus resultierenden Verordnungen zu instabil. Darüberhinaus wären unsere Vorstellungen vermutlich vom Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August betroffen. 

Es tut uns sehr leid, dass der Theatersommer 2020 sowohl für Zuschauer als auch Mitwirkende des Naturtheaters Hayingen entfallen muss. Wir hoffen momentan noch, dass bei einer Stabilisiserung der Lage in ein paar Monaten kulturelle Veranstaltungen mit reduzierter Zuschauerzahl und Abstands- und Hygieneregelungen stattfinden können. Schauen Sie daher in den nächsten Monaten ab und zu auf unserer Homepage vorbei, um sich über etwaige Gastspiele auf unserer Bühne zu informieren. 

Kunden, die bereits Karten für unser Sommerstück DON QUICHOTTE - von dr Alb ra reserviert oder gekauft haben, werden von uns kontaktiert. Angesichts unseres finanziellen Ausfalls freuen wir uns über jedeN, der/die seine Karten in Gutscheine umwandeln lässt oder aber das Geld spendet. Natürlich ist es aber auch möglich die Karten kostenfrei zu stornieren. Unter 07386/286 und info@naturtheater-hayingen.de können Sie auch selbst zu uns Kontakt aufnehmen.